Mittwoch, 16 Oktober 2019
A+ R A-

25 Jahre WSO Geschichte

Logo WSOWSO I

Am 08.06.1993 wurde Spielgemeinschaft Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim offiziell genehmigt.
Mit zwei Mannschaften nahm man am Ligabetrieb teil. Die 1.Mannschaft spielte in der Landesliga und die 2.Mannschaft in der Kreisklasse C-2.
Die Erste Mannschaft spielte bis zum Abstieg 1997/98 in der Landesliga. Trainer in dieser Zeit waren Manfred Backes, Detlef Mucha, Hans Drückes und Herbert Alff.
Spieljahr Torverhältnis Punkte Tabellenplatz
1993/94 56:39 37:23 4
1994/95 50:35 32:28 6
1995/96 50:51 38 7
1996/97 43:57 35 12
1997/98 24:78 16 16

Nach dem Abstieg ging es in der Bezirksliga West weiter. Nach einer schwachen Hinrunde konnte sich das Team von Trainer Wolfgang Bormann in der Rückrunde berappeln und erreichte einen Mittelfeldplatz (8.Platz). In der nächsten Saison (99/00) musste bis zum letzten Spiel gekämpft werden, bzw. darüber hinaus. In einem Entscheidungsspiel gegen Schleidweiler sicherte man sich mit einem 2:1 den Klassenerhalt. Danach die Spielzeit lief weniger turbulent ab und man konnte mit einem 4. Tabellenplatz abschließen. Die 4. Bezirksliga-Saison 01/02 sollte dann die beste werden. Nach der Hinrunde führte man die Tabelle an, konnte diese Platzierung jedoch nicht bis zum Ende halten und wurde letztlich Vierter.
Die Saison 2002/03 stand im Zeichen der neuen Ligenaufteilung. Durch die Auflösung der Landesliga musste man unter die ersten „Sechs“ kommen, um weiter Bezirksliga zu spielen. Nach einem Auf und Ab in der Saison hatte unsere Mannschaft am letzten Spieltag noch die Chance in Bitburg den 6.Tabellenplatz zu erreichen, für Bitburg galt das gleiche Szenario, der Sieger bleibt drin. Es wurde legendär.
Vor einer Kulisse von 600 Zuschauern erwischte die WSO keinen guten Start und lag bereits nach 5 Minuten mit 1:0 im Hintertreffen. Nach einem Eigentor unsererseits, dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Norbert Hebben und einem Elfmeter für Bitburg ging es mit 3:1 in die Kabine. Nach der Pause passiert erstmal nicht viel. Um die 60 Minute konnte die WSO innerhalb von kürzester Zeit durch Hebben und Arimond zum 3:3 ausgleichen. Nun war Stimmung in der Bude. Die Mannschaft drängte nun auf den Siegtreffer, scheiterte aber wiederholt am guten Bitburger Torwart. Als dieser dann kurz vor Schluss von seinem eigenen Spielern unterlaufen wurde, konnte Frank Arimond zum umjubelten Siegtor einschieben.
Nach 2 Jahren in der neuen Bezirksliga musste man den Gang in die A-Klasse antreten. Dies war aber nur eine Durchgangstation auf dem Weg in die B-Klasse. Durchmarsch.
Ein Neuanfang wurde gestartet. Im zweiten Anlauf wurde der Aufstieg in die A-Klasse realisiert. Die Spieler um das Trainergespann Norbert Hebben und Theo Kiedels setzten sich in einem spannenden Zweikampf gegen die SG Auw II durch und stiegen in die A-Klasse auf (2007-08).
Die beiden folgenden Saisons spielte man oben mit und belegte am Ende die Plätze 2. (08/09) und 4. (09/10). Trainer in der Spielzeit 08/09 war Peter Lichter und 09/10 wurde das Team zuerst von Peter Lichter geführt, dann Interimsweise Richard Großmann und im Winter übernahm Manfred Hamper.
In die Saison 10/11 startete man nicht optimal und fand sich schnell in den unteren Tabellenregionen wieder. Nach einem Trainerwechsel zu Richard Großmann und später Peter Lichter konnte das Ruder nochmal rumgerissen werden und der Klassenerhalt erreicht werden. Dieser war im folgenden Jahr nicht zu erreichen und man stieg als letzter ab. Mit Peter Brandt stieg man souverän in der Saison 12/13 wieder auf.
Mit Dieter Hockertz als Trainer wurde das Ziel Klassenerhalt erreicht. Platz 12 stand am Ende zu buche. Die nächsten Jahre konnte sich die 1. Mannschaft immer mehr festigen und immer bessere Ergebnisse in der A-Klasse einfahren. Nach der Saison 14/15 in der Adolf Hansen und später Theo Kiedels auf der Bank Platz saßen, übernahm Uwe Tücks die Erste.
Spieljahr Torverhältnis Punkte Tabellenplatz
2014/15 26:52 29 11
2015/16 37:52 30 9
2016/17 42:42 38 5
2017/18 73:35 49 4

 

WSO II

Die 2. Mannschaft ist fester Bestandteil der C-Klasse. In den Anfangsjahren wurde das Team von Hermann-Josef Holtappelts, Matthias Schmitz, Karl Steimer und Christian Henkes betreut. In der Saison 1998/99 übernahm Theo Kiedels als Spielertrainer das Ruder. In der folgenden Saison (99/00) wurde die beste Platzierung mit einem 2.Platz eingefahren. Dieser berechtigte zur Aufstiegsrelegation. In dieser Runde scheiterte man als Zweiter, wegen dem schlechteren Torverhältnis, an Lünebach (drittletzter Klasse B-1). Die Dreier-Gruppe wurde vom SV Büscheich (2.Platz Klasse C-1)komplettiert.
Lünebach – WSO II 1:1, Büscheich – Lünebach 0:3, WSO II – Büscheich 2:0
Kuriosum am Rande. Lünebach’s Trainer war Hermann-Josef Klein, welcher für die folgende Saison bereits als Trainer für die WSO II zugesagt hatte.
Die nächste Saison verpasste man als 3.Platzierter den Aufsteig, obwohl man den besten Angriff (70 Tore) der Liga stellte.
In der Spielzeit 2001/02 war es dann endlich soweit. Als 2ter qualifizierte sich die WSO für die Aufstiegsrelegation. Gegner SV Gerolstein (12.Platz B-1), SV Büscheich (2.Platz C-1).
WSO II – Gerolstein 3:3, Gerolstein- Büscheich 6:2, Büscheich – WSO II 3:5
Wieder nur Zweiter. Doch dieses Jahr wurde durch eine neue Aufstiegsregelung ein weiterer Platz in der B-Klasse frei. Diesen spielten auf neutralem Platz die beiden zweitplatzierten der Relegationsgruppen Metterich und WSO II gegeneinander aus. Nach einem harten umkämpften Spiel siegte man mit 2:0 und stieg in die B-Klasse auf.
In der ersten B-Klassesaison konnte man das Ziel Klassenerhalt vorzeitig erreichen und schloss auf einem 6.Platz ab. Die Saison 2003/04 wurde auf dem letzten Platz abgeschlossen und man stieg aus der B-Klasse wieder ab.
Nach zwei 7.Plätzen in der C-Klasse kamen die Jahre des Absteigkampfes. Bis zum endgültigen Abstieg in der Saison 11/12. Lichtblick war die Saison 2009/10 in der man unter dem Trainergespann Herbert Hess/Adolf Hansen den 7. Platz erreichte.
In der Saison 12/13 machte man dann sein Meisterstück (Doppelaufstieg mit der 1.Mannschaft) perfekt und stieg direkt wieder in die C-Klasse auf. Nach der Hinrunde nur 5ter, ließ man in der Rückrunde den Gegner keine Chance mehr und holte sich mit 11 Siegen in Folge den Titel. Aufstiegstrainer Richard Großmann.
In der folgenden Saison übernahmen Adolf Hansen und Alex Lamberty die Mannschaft und führten diese auf einen 5. Platz in der Endabrechnung der C-Klasse und bis ins Pokalhalbfinale in Ulmen.
Die Saison 2014/15 ist die erfolgreichste Saison der näheren Vergangenheit. Platz 4 in der C-Klasse und Pokalsieger. Diesen Titel musste man jedoch wegen einem angeblichen Stammspieler abtreten.
Nach einer schwächeren Saison mit Platz 10, platzierte man sich in den letzten beiden Jahren im Mittelfeld der Tabelle.

 

WSO III

Die Dritte tauchte erstmal im Jahre 2001/02 auf. Aufgrund der großen Spielerdecke der 2.Mannschaft ging man mit einer 3.Mannschaft an den Start. Betreut wurde diese von Norbert Gillenkirch. Nach 3 Jahren musste man die Dritte aus Spielermangel leider wieder schließen. Man erreichte in der D-1 Klasse den 7.Platz in der Debütsaison, dann wurde man dritter und in der vorerst letzten Saison wurde man 11ter.
Zur der Saison 2011/12 ging man wieder mit 3.Mannschaften an den Start. Auf Bestrebungen von Matthias Meier und Jochen Meyer fanden sich genug Spieler um dieses Abenteuer wieder anzugehen. Die ersten Jahre war es der ewige Kampf gegen die Rote Laterne am Ende der Saison, den man mal gewinnen konnte, jedoch auch verlor. In der vergangen Saison 2017/18 konnte man das erste Mal die 30-Punkte-Marke knacken.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok